Ferienwohnungen in Nordfriesland

Themenübersicht

Nordfriesland lockt mit seiner rauen Schönheit, Wattwanderungen und friesischem Charme. Für Familien und Vierbeiner ein echtes Paradies zwischen Deich und Meer.

Wattenmeer, grüne Landschaften und eine spannende Inselwelt erwarten Sie.

Kurzinfo zu Nordfriesland

Kiek mol an

  • Einwohner: ca. 169.000
  • Bundesland: Schleswig-Holstein
  • Landkreis: Nordfriesland
  • Fläche: ca. 2.083,53 km²

Eine Ferienwohnung in Nordfriesland verspricht Vielfalt und Erholung. Vom Genuss eines frischen Krabbenbrötchens auf Sylt, der Entschleunigung beim Blick vom Grünen Deich auf die raue See bis zur abenteuerlichen Wattwanderung in St. Peter-Ording bleibt kein Wunsch offen.

Wo liegt eigentlich Nordfriesland?

Als nördlichster Landkreis Deutschlands erstreckt sich Nordfriesland über die Westküste Schleswig-Holsteins bis zu den Nordfriesischen Inseln und Halligen.
Einige beliebte Urlaubsorte und Inseln, wie St. Peter-Ording, Sylt, Föhr, Nordstrand oder Tönning gehören zu Nordfriesland.

Wie komme ich nach Nordfriesland?

Einige Orte Nordfrieslands sind gut an den öffentlichen Nahverkehr angeschlossen. So lässt sich die Insel Sylt mit einer Direktverbindung ab Hamburg-Altona erreichen. Auf der Strecke liegen auch die schönen Kleinstädte Heide, Friedrichstadt und Husum. Mit einem Umstieg in Husum kommt man bis in das beliebte Seebad St. Peter-Ording.
Alternativ ist natürlich auch die Anreise mit dem Auto möglich.

Sehenswertes, Freizeit und Ausflugsziele: Was kann man in Nordfriesland machen?

Nordfriesland hat eine wunderbare Landschaft für jegliche Outdoor Aktivitäten zu bieten. Radtouren entlang der Deiche oder auf Bohlenwegen direkt an der Küste, Wanderungen durch grüne Felder und Wiesen, Ausritte durch den feinen Sand am Meer - hier muss sich niemand langweilen. In den Surfschulen kann insbesondere das Kitesurfen erlernt werden, denn das flache Wasser vor St. Peter-Ording ist für Anfänger bestens geeignet. Bei einem Ausflug mit dem Schiff ab Tönning können Seehunde in ihrem natürlichen Lebensraum beobachtet werden. Die Kleinstädte Husum und Friedrichstadt eignen sich hervorragend für Tagesausflüge, denn die alten Innenstädte mit ihren charmanten bunten Häuschen sind auf jeden Fall ein Foto wert. Bei Regenwetter können auch das Naturkundemuseum in Niebüll, das Nolde Museum in Neukirchen oder das Museum Landschaft Eiderstedt in St.Peter-Ording einen besseren Einblick in die Natur und Kultur Nordfrieslands liefern.

Nordfriesland mit Kind(ern) – wie familienfreundlich ist Nordfriesland?

Ein Urlaub in Nordfriesland ist nicht mit einem in den Ostseebädern vergleichbar. Das weite, platte Land mit grünen Wiesen und Feldern lockt besonders naturverbundene Familien, die mehr Wert auf eine angenehme Umgebung, als auf zahlreiche Freizeitattraktionen legen.

Bei Sonnenschein

Bei gutem Wetter sind die schönen Sand- und Grünstrände Nordfrieslands die erste Anlaufstelle im Urlaub. Doch auch die gesamte Küstenregion eignet sich gut, um bei gutem Wetter die Umgebung auf dem Rad, Pferd oder zu Fuß zu erkunden. Steht der Wind richtig, sind auch Kitesurfstunden eine gute Beschäftigung im Urlaub. Tierfreunde freuen sich besonders über einen Besuch des Tierparks Westküstenpark.

Bei Schmuddelwetter

Bei Regen gibt es in Nordfriesland für Kinder einige tolle Angebote. Im Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum in Tönning oder dem NABU Naturzentrum Kattinger Watt gibt es viel über die heimische Tier- und Pflanzenwelt zu lernen. In der Dünentherme in St. Peter-Ording, dem Schwimmbad Nordstrand oder dem Husum Bad kann auch bei Schietwetter geplanscht werden. In Husum und Niebüll gibt es auch kleine, aber feine Kinos. Zentral in Nordfriesland gelegen ist auch der Indoor Freizeitpark Fun Center Husum, während auch in SPO direkt mit dem Erlebnis-Hus ein weiteres Indoor Spielhaus für Kinder wartet.

Nordfriesland mit Hund – wie hundefreundlich ist Nordfriesland?

Nordfriesland bietet eine wundervolle, ruhige Umgebung für ausgedehnte Spaziergänge mit dem Hund. Einige Reiseziele, wie das bei Hundehaltern sehr beliebte St. Peter-Ording oder auch die Halbinsel Nordstrand, bieten zusätzlich auch ausgewiesene Hundestrände und Freilaufflächen. Auch auf den Nordfriesischen Inseln locken zahlreiche Hundestrände, oft auch ohne Leinenpflicht. Hundefreundliche Ferienwohnungen in Nordfriesland sind glücklicherweise ebenfalls viele vorhanden.

Diese nordfriesischen Orte sind besonders gut für einen Urlaub mit Hund geeignet:

Unterkunft in Nordfriesland

Eine Ferienwohnung in Nordfriesland ist für verschiedene Urlaubstypen genau das richtige:

  • Familien mit Kindern lieben den Mix aus Natur, Strand und abwechslungsreichen Tagesausflügen
  • Hundehalter genießen die weitläufigen Felder und Wiesen und den Strand von SPO
  • Ruhesuchende ziehen sich in die schmucken Kleinstädte zurück oder suchen sich einsame Fleckchen am Deich

Fragen und Antworten rund um eine Ferienwohnung in Nordfriesland

Ja, Nordfriesland liegt im Norden Schleswig-Holsteins und gehört damit zu Deutschland.

Nordfriesland ist der nördlichste Landkreis Deutschlands und erstreckt sich über die Westküste Schleswig-Holsteins bis zu den Nordfriesischen Inseln und Halligen.

Nordfriesland beginnt nördlich des Flusses Eider auf Höhe von Friedrichstadt.

Nordfriesland liegt an der Westküste Deutschlands und beginnt nördlich des Flusses Eider. Daher gehören unter anderem die Halbinsel Eiderstedt mit dem bekannten Seebad St. Peter-Ording, die Halbinsel Nordstrand sowie die Nordfriesischen Inseln Sylt, Amrum, Föhr und Pellworm zu Nordfriesland. Im Osten grenzt der Landkreis an den Kreis Schleswig-Flensburg im Süden an Dithmarschen.

Zu den Nordfriesischen Inseln gehören Sylt, Föhr, Amrum und Pellworm. Außerdem gibt es die Halbinseln Nordstrand und Eiderstedt sowie Halligen wie Hooge oder Nordmarsch-Langeneß.

Die Anreise nach Nordfriesland ist mit dem Auto am komfortabelsten. Einige Orte können auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht werden. Wer auf eine nordfriesische Insel möchte, nimmt in der Regel die entsprechende Fähre von Dagebüll oder Nordstrand aus. Nach Sylt können Sie den Personen- bzw. Autozug nehmen.

Wer es lieber etwas ruhiger mag, der sollte sich eine Ferienwohnung auf Pellworm oder in einem der ruhigen Dörfer von Sylt suchen. Tolle Strände finden Sie zum Beispiel auf Amrum oder Sylt. In Westerland gibt es auch ein sehr aktives Nachtleben. Föhr hingegen ist eine bei Familien sehr beliebte Urlaubsinsel.

Unternehmen Sie eine Wattwanderung, fahren Sie mit dem Fahrrad am Deich entlang oder genießen Sie die Sonne in einem bunten Strandkorb. Zur Entspannung können Sie vielerorts eines der Schwimmbäder mitsamt Sauna und Wellnessangebot besuchen.

Shoppen ist in den größeren Städten bzw. Orten gut möglich. In den kleinen Dörfern finden Sie oft kleine urige Boutiquen, Souvenirläden und Geschäfte mit regionalen Produkten. Zudem gibt es ausreichend Lebensmittelgeschäfte, die einen während des Urlaubes versorgen.

Danach suchen andere Gäste

10.679 tolle Ferienwohnungen in Nordfriesland