Ferienwohnungen auf Föhr

Themenübersicht

Föhr ist die größte Insel in der Nordsee, auf die die Gäste aus aller Welt nur mit dem Schiff reisen können. Auf rund 80 Quadratkilometern erstreckt sich die schöne Insel, die den Beinamen „Grüne Insel“ trägt. Da Sylt und Amrum Föhr vor den heftigen Winden an der Nordsee schützen, hat sich auf Föhr über die Jahrhunderte eine üppige Vegetation gebildet.

Die grüne Insel der Nordsee.

Kurzinfo zu Föhr

Kiek mol an

  • Einwohner: ca. 8.300
  • Bundesland: Schleswig-Holstein
  • Landkreis: Nordfriesland
  • Fläche: ca. 82,82 km²

Die wundervolle Insel Föhr trägt auch den schönen Beinamen "Friesische Karibik". Hier steht Erholung ganz im Zeichen der Natur. Die geographische Lage Föhrs begünstigt die Vegetation der Insel. Weitläufige weiße Sandstrände wechseln sich mit satten grünen Wiesen ab. Das Klima ist verglichen mit anderen nordfriesischen Inseln mild.

Wo liegt eigentlich Föhr?

Föhr ist eine nordfriesische Insel, die sich knapp 14 km vor der schleswig-holsteinischen Küste befindet. Im Norden von Föhr liegt Sylt, im Westen Amrum und im Süden die Halligen und Pellworm.

Wie komme ich nach Föhr?

Föhr wird mit der Fähre ab Dagebüll in ca. 25 - 50 min, je nach Fähre, erreicht. Bis Dagebüll Mole existiert auch eine Bahnverbindung, allerdings müssen ggfs. mehrfach die Züge gewechselt werden, mindestens jedoch einmal in Niebüll. Bei der Anreise mit dem Auto muss rechtzeitig ein Platz auf der Fähre reservieren werden.

Sehenswertes, Freizeit und Ausflugsziele: Was kann man auf Föhr machen?

Neben der atemberaubenden Natur hat Föhr auch kulturell etwas zu bieten. Und die Insulaner legen viel Wert auf ihre friesische Kultur. So zelebrieren sie regelmäßig den friesischen Brauch des Biikebrennen. Dafür brennen sie einen aufgeschütteten Hügel aus Holz und Sträuchern ab. Jedes Jahr kann sich dieser Brauch zahlreicher Zuschauer sicher sein. Ein anderes Beispiel für friesische Kultur ist das 10.000 Quadratmeter große Friesen-Museum. Hier wurde ein Friesenhaus aus dem Jahr 1617 originalgetreu errichtet und es gibt eine Walfang- und Seefahrtsabteilung in der sich Exponate von Schiffsmodellen und Navigationsgeräten befinden. Föhrer Trachten sind in der volkskundlichen Ausstellung zu betrachten. Und auf dem Gelände außerhalb des Museum steht das älteste Gebäude Norddeutschlands: Das Haus Olesen. Es ist im Jahr 1617 erbaut worden.

Auf Föhr lohnt sich definitiv auch der Besuch einer mittelalterlichen Kirche aus dem 12. und 13. Jahrhundert. Hier gibt es einmalige Schnitzereien und Altarbilder zu betrachten. Und die drei Friedhöfe der Kirchen in Boldixum, Nieblum und Süderende versprühen etwas Mystisches. Dort sind Grabsteine, die mit Symbolen aus dem Leben der Seemänner verziert sind, zu bewundern.

Föhr fit verlassen

Die Insel Föhr kann man fit und vital verlassen, da es ausreichende Möglichkeiten der sportlichen Betätigung während des Urlaubs gibt. Eine Wattwanderung ist hier natürlich der Klassiker. Diese werden von kundigen Führern angeboten. Nach einigen Stunden durch den weichen Schlick, sind alle Sorgen wie weggeblasen. Wem der Ausflug per pedes zu zäh ist, kann sich auf einen Drahtesel schwingen. Föhr bietet hier sechs ausgezeichnete Fahrradrouten. Mit dem Rad geht es vorbei an gemütlichen Friesendörfern und der sattgrünen Landschaft Föhrs. Wie Sie sehen, bietet ein Urlaub auf Föhr jedem das passende Angebot.

Föhr mit Kind(ern) – wie familienfreundlich ist Föhr?

Föhr eignet sich ganz hervorragend für einen Familienurlaub, denn neben dem flach abfallenden Strand wird insbesondere in den Sommermonaten einiges für Kinder geboten. Diese zahlreichen Angebote und die gute Infrastruktur sind ideal für einen erholsamen Urlaub für Groß und Klein. Und auch tolle Spielplätze gibt es auf Föhr, z.B.:

  • Löwenhöhle am Grünstreifen in Wyk
    Mit jeder Menge Klettermöglichkeiten, Wackelbrücke, Rutsche und mehr
  • Spielplatz Zur Mühle in Wyk
    Mit zahlreichen Spielhäusern, Kletterschiff und Klettergerüst
  • Spielplatz Borgsum
    Mit süßem Spielhäuschen, Rutsche & Kletterleiter

Bei Sonnenschein

Neben den schönen Sandstränden ist ein Besuch auf einem der Bauernhöfe immer ein spannendes Erlebnis. Doch auch die Wassersportangebote am Südstrand von Wyk oder in Nieblum bieten aufregende Erfahrungen. Ein absoluter Klassiker an der Nordsee sind zudem Wattwanderungen. Hierbei gibt es zahlreiche Lebewesen zu entdecken und viel zu lernen. Abwechslung bieten die Adventure Golf Anlage und das Maislabyrinth in Borgsum.

Bei Schmuddelwetter

Badenixen und Seeräuber freuen sich, sich auch bei Regen im AQUAFÖHR in die Fluten stürzen zu können. In der Hauptsaison gibt es auch die Möglichkeit eines Kinobesuch im Filmtheater am Sandwall. Während die Wattwanderung bei Regen vielleicht eher rausfällt, bietet das Nationalpark-Haus Föhr eine schöne Ausstellung mit allerhand interessanten Informationen rund um das spannende Ökosystem.

Föhr mit Hund – wie hundefreundlich ist Föhr?

Die grüne Insel Föhr bietet für Urlauber mit Hunden neben hundefreundlichen Unterkünften eine wundervolle Natur und zahlreiche Spazier- und Radwege. Da die Insel im Nationalpark Wattenmeer liegt, gilt auf Föhr zum Schutz der Wildtiere fast überall Leinenpflicht. Auch an 5 der 6 Hundestrände müssen Hunde angeleint bleiben:

  • Wyk Abschnitt 1
  • Wyk Abschnitt 12
  • Wyk Abschnitt 29
  • Wyk Abschnitt 30
  • Nieblum
  • Utersum (ohne Leinenpflicht)

In der Strandstraße in Wyk gibt es aber ein Hundeauslaufgelände für leinenfreie Tobeeinheiten. Und die vielen Spazierwege durch die wunderschöne Natur der Insel bieten genug Abwechslung für einen erholsamen Urlaub mit dem Vierbeiner auf Föhr.

Unterkunft auf Föhr

Eine Ferienwohnung auf Föhr eignet sich für verschiedene Urlaubstypen gut:

  • Familien freuen sich auf zahlreiche Veranstaltungen für Kinder und das flach abfallende Wasser
  • Aktivurlauber nutzen die vielen Angebote an Land und im Wasser
  • Hundehalter genießen die langen, grünen Spazierwege und Auslaufmöglichkeiten

Fragen und Antworten rund um eine Ferienwohnung auf der Insel Föhr

Föhr ist eine Nordfriesische Insel im Nordwesten von Schleswig-Holstein.

Föhr misst bei einer Länge von 12,5 km und einer Breite von 8,5 km rund 82,8 km².

Föhr bietet mit seinen grünen Feldern, den Sandstränden und den tollen Deichen beste Voraussetzungen für einen abwechslungsreichen Urlaub. Die Wassersportschulen bieten Kurse fürs Kite- & Windsurfen sowie SUP oder auch Catamaran Segeln an. Föhr lässt sich aber auch besonders gut zu Fuß oder mit dem Rad erkunden. Eine Wattwanderung gehört zum Nordseeurlaub auf Föhr fast schon dazu.

Föhr hat ein vom Golfstrom geprägtes mildes Klima mit vielen Sonnenstunden. Die feinen Sandstrände und die grüne Natur verleihen der Insel zusätzlich einen fast karibischen Flair, weswegen sie den Beinamen “Friesische Karibik” bekam.

Föhr wird mit der Fähre ab Dagebüll erreicht. Die Fähre fährt zudem über Amrum, sodass auch eine Anreise ab Amrum möglich ist.

Wyk auf Föhr ist der größte und beliebteste Ort der Insel, Unterkünfte sind hier also besonders gefragt. Wer es im Urlaub gerne etwas ruhiger hat, kann sich aber auch nach einer Ferienwohnung in den umliegenden Dörfern umschauen, wie zum Beispiel Alkersum oder Borgsum.

Am Hafen gibt es zahlreiche Geschäfte für Urlauber. Sowohl Bekleidungsgeschäfte als auch Drogerien, Restaurants und Lebensmittelgeschäfte.

1.966 tolle Ferienwohnungen auf der Insel Föhr