Schnacken oder telefonisch buchen?

040 28 46 8888

Montag - Freitag: 10 - 16 Uhr

Ferienwohnungen Nebel

Friesenhäuser und Blumengärten: Nebel, die Perle Amrums

Nebel, das alte Fischerdorf an der Nordsee, ist einer der fünf Orte auf Amrum. Reetgedeckte Friesenhäuser und zahlreiche Blumengärten schmücken den Ortskern. Zahlreiche Ferienwohnungen in Nebel liegen in unmittelbarer Nähe zum Kniepsand, dem längsten zusammenhängende Sandstrand Europas. Daneben kennzeichnen kleine Sümpfe, Heidelandschaften, Wälder und Dünen die Landschaft Amrums. Kinder lieben besonders die Amrumer Windmühle, die älteste Windmühle Schleswig-Holsteins. Aber auch das Hafenfest und die Rückkehr der Fischer von ihren Fangfahrten am frühen Morgen sind für die kleinen Gäste äußerst spannend. Die Ausstellung Nationalpark Wattenmeer im Nationalpark-Haus Wittdün begeistert ebenfalls. In unterschiedlichen Aquarien sind Schollen, Einsiedlerkrebse oder auch Strandkrabben zu sehen.

An vielen Orten auf der Insel können Räder (auch Lastenräder, Tandems oder Familiengefährte) für den gesamten Urlaub gemietet werden, sogar bei den Bootsanlegern. Eine Ferienwohnung in Nebel ist der optimale Ausgangspunkt für ausgiebige Radtouren und weitere Unternehmungen. Zahlreiche Naturparks auf der Insel laden mit einer großen Vielfalt an Wild und Vögeln zu interessanten Erkundungsfahrten ein.

Mit dem Kniepsand wird Ihnen in Nebel ganz viel Entspannung geboten. Der feinsandige Strand begeistert mit seiner Breite und Länge und lädt zu erholsamen Tagen mit viel Sonnenschein ein. Vor allem der Abschnitt zwischen Nebel und Norddorf ist besonders beliebt. Für Wassersportler werden auch zahlreiche Sportarten und -kurse angeboten. Die frische Brise und die salzige Meerluft gelten als atlantisches Reizklima und sind gut für die Atemwege.

Der Bau der St. Clemens-Kirche im 13. Jahrhundert legte den Grundstein für die Gemeinde Nebel. In der romanischen Kirche befinden sich viele Kunstschätze, wie der romanische Taufstein oder die frühgotische Apostelgruppe. Die „sprechenden Grabsteine“ befinden sich auf dem umliegenden Friedhof. Inschriften erzählen vom Leben der Verstorbenen. Das bekannteste Haus in Nebel ist das Öömrang Hüs. Dabei handelt es sich um ein historisches Ferienhaus, das 1751 gebaut wurde. Heute beherbergt es den Heimat- und Kulturverein, das besichtigt werden kann. Im Dachgeschoss finden Ausstellungen statt, während die Wohnstube als Standesamt genutzt wird. Auch der Leuchtturm, das Wahrzeichen der Insel, befindet sich in Nebel. Zwischen den Dünen führen Bohlenwege zum Strand, um nicht im Sand einzusinken.

1 tolle Ferienwohnungen in Nebel