Moin, darum sind wir die Richtigen

Fragen oder telefonisch buchen?

040 28 46 8888
Montag - Freitag: 09 - 18 Uhr
Sonntag: 13 -18 Uhr

Tauchen in der Nordsee - Den Meereskulturen ganz nah

Robben, Seesternen und unbekannten Schätzen auf der Spur

Taucher in der Nordsee betrachtet mit Taschenlampe und Tauchausrüstung ein Wrack in der Nordsee

Die Nordsee eine Schatzkammer mit 50.000 Wracks

Es muss nicht immer eine Reise zu den Malediven oder zum Rotem Meer sein – nein – auch die Nordsee verbirgt ungeahnte Schätze in ihren blauen Tiefen.
Das Nordsee Tauchen erfreut sich großer Beliebheit, besonders unter den Wracktauchern. Bereits beim Eintauchen in die unendlichen Wogen des Meeres fesseln die endlosen Weiten die Nordseetaucher. Denn die Nordsee hat weitaus mehr zu bieten, als nur die außergewöhnliche Eigenheit durch das Gezeitenspiels geprägt zu sein.
Die Tauchgebiete lassen den Diver binnen weniger Minuten etwas unbeschreibliches Erleben, etwas, was schon zahlreiche Taucher vor ihm zum puren Fallen lassen bewegt hat:
Eine Stille, eine fast schwerelos wirkende Unterwasserwelt, die alles um sich herum vergessen lässt. Neugierige Fische umschwärmen den Fremdling in seinem gummiartigen Anzug und schauen ihn mit großen Augen an.
Ein Aufeinandertreffen mit der puren, unangetasteten Natur verspricht ein Erlebnis fern ab in einer etwas anderen Realität – beschrieben von Ruhe, Natürlichkeit und Schwerelosigkeit.

Das Nordsee Tauchen führt in eine Welt, welche die drei Farben blau, grün und braun in einem unverwechselbaren Stimmungsspiel vereint. Ungeahnte Highlights setzen dabei den Taucher umzingelnde Karpfen und meterlange Welse, dicht umschwärmt von aneinander gedrängten Jungfischkolonnen.
Daneben sind die Unterwassergärten der Nordsee gespickt von flinken Krebsen und Krabben sowie natürlich funkelnden Quallen.

Die beliebtesten Tauchspots und Tauchschulen an der Nordsee

In dieser Karte sind einige der beliebtesten Tauchspots und Tauchschulen an der Nordseeküste zusammengetragen. Klicken Sie auf das Symbol, um nähere Informationen zu den jeweiligen Gebieten und Schulen zu erhalten.
Für Ostseetaucher gibt es stattdessen eine Karte zu den beliebtesten Tauchgebieten an der Ostsee.



Sylt als Tauchdomizil

Ein idealer Ausgangspunkt für die Erkundung der Nordsee bei einem Tauchgang ist der Oststrand Hörnum auf der Insel Sylt. Nach nur einer Stunde Fahrzeit erreicht man, ungefähr 5 Seemeilen von der Westküste Sylt entfernt, die Position des verborgenen Wracks. An dieser Stelle trifft man in einer Tiefe von 12 Metern auf die Überreste des Reichsseezeichen Dampfers „WIK“, der 1944 auf eine Mine lief und an diesem Ort versank. Mittlerweile hat sich hier ein vielfältiges Leben entwickelt, das von Seenelken über Butterfische bis hin zu Schwertmuscheln reicht. Aber auch eine riesige Menge an Seescheiden und Nordseekniepern haben ihren Weg in das Schiffsinnere gefunden, um sich dort anzusiedeln. Das Wrackinnere samt der modernen Fischkultur kann sogar beim Tauchen Nordsee begangen werden.

Helgoländer und Ostfriesen Schätze
Die meisten der Wracktauchausfahrten führen zudem in die Gebiete vor Borkum und rund um das Eiland Helgoland. Im Seerevier um Helgoland kann beispielsweise zum deutschen U-Boot UC71, allerdings nur mit vorheriger Sondergenehmigung, getaucht werden.
Zudem befinden sich auf dem hiesigen Meeresgrund Frachtschiffe und Kriegsschiffe sowie das vermeintliche Wrack der Eulomene.

Unser Tipp: Für unsere kleinen Gäste empfiehlt sich beim Familienurlaub an der Nordsee das Tauchen mit Seehunden. In der Seehundstation Norddeich erhaschen unsere Jüngsten einen Blick auf die niedlichen Tierchen und beim Schnorcheln und Tauchen vor Helgoland können den Seehunden fast die Flossen geschüttelt werden. Das verspricht nicht nur Erlebnis für die kleinen Nordseegäste.

Wracktauchen und Naturtauchen in der Nordsee

Sowohl die dänische als auch die deutsche Nordseeküste zählen insgesamt ein Repertoire von mehr als 50.000 Wracks ihr Eigen.
Hier atmen Taucher förmlich Geschichte ein, während sie den bevölkerten Grund der Nordsee erkunden. Eine Vielzahl mittelalterliche Schiffe und gesunkener Kriegsschiffe haben hier ihr ewiges Zurruhekommen gefunden. Aber auch unzählige Transportschiffe als auch Segel- und Sportboote erzählen unter Wasser ihre eigene, charakteristische Historie. Mit Taschenlampe in der Hand und dem noch schwach einfallenden Sonnenlicht öffnet sich dem Nordseetaucher eine leicht verschwommene Unterwasserwelt begleitet von einem Spaßfaktor, der sich aus dem Zusammenspiel der kaum zu erahnenden, aber doch wirklichen Vergangenheit der Wracks und dem lebendigen Naturschauspiel ergibt.

Die schillernde Unterwasserwelt der Nordsee
Beim Nordsee Tauchen präsentiert sich eine faszinierende Flora und Fauna, daher sollte das Naturtauchen in der Nordsee nicht unbeachtet gelassen werden.
Entdecken Sie Tiere wie den heute sehr selten gewordenen Europäischen Hummer oder den beeindruckenden Katzenhai. Außerdem trifft man beim Nordsee Tauchen auf eine Vielzahl von Korallen, wie die steinige Weißkoralle und die variabel gefärbte Weichkoralle „Tote Manshand“, sowie Hornkorallen und Seefedern. Ein einzigartiges Bild gibt zudem die Zyllinderrose ab, die zart lila schimmert und deren Härchen sanft in den Wogen der Strömung hin und her gleiten. Weitere tolle Exemplare der Unterwasserkultur sind die winzigen Einsiedlerkrebsen, Schlammrosen und Seedahlien. Auf dem Steingrund als auch auf den Wracks siedeln sich zudem die unterschiedlichsten Algen und Muscheln an.

Das etwas Andere Tauchen in der Nordsee

Was die Nordsee zu einem ganz individuellen Tauchrevier macht, ist ihre Abhängigkeit von den wechselnden Tiden Ebbe und Flut. So trifft der Taucher auf ganz unterschiedliche Strömungen in Abhängigkeit des einlaufenden oder auslaufenden Wassers.
Das Sporttauchen ist daher nur während der strömungsfreien Perioden möglich. Denn es erfordert viel Taucherfahrung, um den optimalen Zeitpunkt für das Nordsee Tauchen zu finden. Aufgrund verschiedener Wetterverhältnisse sind strömungsfreie Zeiten auch mit Hilfe von Gezeitentabellen nicht präzise vorhersagbar. Zudem können, selbst wenn die Wasseroberfläche strömungsfrei ist, in den Meerestiefen in Nähe der Wracks starke Strömungen aufkommen. Zudem sind die mesiten der Tauchgebiete nur mit Sondergenehmigungen betauchbar.

Nordsee Tauchen das Unterwassererlebnis

Die Faszination Unterwasserwelt Nordsee zieht in ihren Bann. Begleitet von Tourguides finden sich verschiedene Tauchgebiete an der Nordsee, die bei Eintages- als auch Mehrtagesausfahrten entdeckt werden können. In der Regel setzen die Taucher mit einem Schlauchboot zu den Tauch- und Wrackstellen über und was Sie dort erwartet, wird alle Ihre Vorstellungen übertreffen. Denn in der Nordsee stoßen Taucher auf eine phänomenale Kombination von ehemals aus Menschenhand erschaffenen Objekten und der sie vereinnahmenden Natur.

Hier gibt es einige Tipps zu theoretischen Grundlagen, Tauchbrevets und den Tauchvereinen

Bildquelle: © frantisek hojdysz – Fotolia.com

Tauchurlaub an der Nordsee

Wählen Sie einfach aus der Karte (siehe oben) Ihren bevorzugten Tauchspot aus und finden Sie so eine nahgelegene Unterkunft für Ihren Tauchurlaub an der Nordsee.


Die Verfügbarkeit dieser Unterkunft wird für das gewählte Datum überprüft. Dies dauert nur wenige Sekunden.

Laut Trusted-Shops ist Nordsee24.de mit einem klaren 'Sehr Gut' der kundenfreundlichste Unterkunftsvermittler für die Nordsee.

Nordsee24 bewertungen

Nordsee24 | Büro Hamburg: Deichstraße 27 | 20459 Hamburg | Tel.: 040 - 28 46 8888

© 2017 Nordsee24.de 0.4735