Moin! Buchen bei den Fischköppen...
Zahlung per Rechnung
familien- und hundefreundlich
Küstenkenner & persönliche Beratung

Schnacken oder telefonisch buchen?

040 28 46 8888

Mo - Fr: 09 - 18 Uhr | So: 13 - 18 Uhr

Segeln auf der Nordsee
Nichts für Anfänger – Segeln auf der Nordsee ist anspruchsvoll

Die Nordsee ist bei erfahrenen Seglern ein beliebtes Revier. Allerdings gilt sie aufgrund schneller Wetterumschwünge, vorhandener Strömungen und des Tidenhubs als ausgesprochen schwieriges Revier in Europa. An der Nordsee bieten sich verschiedene Möglichkeiten, um zu einem Segeltörn zu starten. Charterunternehmen vermieten Segelboote, wenn man im Besitz der notwendigen Lizenzen ist.
Wer diese nicht vorweisen kann, muss auf einen Törn nicht verzichten, sondern kann als Mitsegler auf einer Yacht anheuern. Zu den beliebtesten Revieren an der Nordsee gehören die Bereiche um die Nord- und Ostfriesischen Inseln. Dabei sind allerdings die besonderen Vorschriften beim Befahren des Nationalparks Wattenmeer zu beachten, das in drei verschiedene Schutzzonen unterteilt ist. Für nicht ganz so erfahrene Skipper bietet sich das niederländische Ijsselmeer als attraktive Alternative an.
Wer auf der Nordsee segeln möchte, muss zwingend den Sportbootführerschein besitzen, der zum
Befahren der Küstengewässer bis 12 Seemeilen berechtigt. Charterunternehmen verlangen aber zusätzlich den Besitz des Sportküstenschifferscheins, der freiwillig erworben werden kann.
Empfehlenswert an der Nordsee ist auch der Besitz des Sportseeschifferscheins, um Gewässer bis 30 Seemeilen von der Küste entfernt zu befahren. Eines der größten Windjammertreffen weltweit ist die Sail Bremerhaven, die allerdings nur alle fünf Jahre stattfindet. Ein tolles Event ist der jährlich stattfindende Hamburger Hafengeburtstag, wo Mitsegelmöglichkeiten bestehen. Die Nordsee ist kein einfaches, aber für erfahrene Skipper ein ausgesprochen interessantes Revier, das fast schon Hochseecharakter hat.
Ein perfekter Segler weiß nicht nur um die Kunst des Segelns und die korrekten Handgriffe, sondern er weiß auch, wie man sich an Bord zu verhalten hat, welche Kleidung korrekt ist und vieles mehr. Die Etikette an Bord will gelernt sein. Das Onlineportal der Zeitung Welt hat dazu einen nützlichen Artikel veröffentlicht: Den Jacht-Knigge.Die beliebtesten Segelreviere der Nordsee

Die Nordsee ist ein attraktives Segelrevier. In der folgenden Karte haben wir die beliebtesten Spots für Sie zusammengestellt. Wenn Sie auf das Symbol klicken, erhalten Sie alle Kontaktinformationen sowie die Internetadresse der Segelschulen. Die Ansichtsgröße der Karte können Sie verändern, indem Sie links oben auf “+” bzw. “-” klicken. Wenn auch Segeln an der Ostsee für Sie interessant sein sollte, gelangen Sie hier zu den Segelschulen an der Ostsee.

Wenn auch Sie Ihre Segelschule oder Ihr Charterunternehmen hier präsentieren möchten, dann schreiben Sie eine E-Mail an: info@nordsee24.de

Die richtige Vorbereitung auf Ihren Törn

Die Nordsee ist für Segler ein anspruchsvolleres Gebiet als die Ostsee. Sie stellt auch erfahrene Segler vor viele Herausforderungen und bereitet ihnen viel Abwechslung. Das Wetter auf der Nordsee ist meist wechselhaft und die starken Gezeitenströme sowie die Wasserstands-Schwankungen erhöhen den Anspruch an das Können des Seglers. Zum Teil kommt es außerdem zu heftigen Stürmen und es gibt relativ wenige Tiefseehäfen, die dann angefahren werden können.
Das macht es umso wichtiger, sich auf den Segeltörn richtig vorzubereiten. Um sich zu informieren, gibt es viele kostenlose Quellen im Internet. Die wichtigsten finden Sie hier:

Besonders zu empfehlen

Segeltörn: Ostfriesisches Wattenmeer
Der hier vorgestellte Segeltörn durch das Ostfriesische Wattenmeer dauert zwei Tage. Die Besonderheit ist, das Segeln und die Haltepunkte den Gezeiten anzupassen. Man sollte versuchen während Hochwasser unterwegs zu sein. So läuft man nicht in Gefahr, das Boot am Ende durchs Wattenmeer ziehen zu müssen.
Harlesiel
Startpunkt ist Harlesiel; beginnen Sie Ihren Segeltörn bei Hochwasser. Versuchen Sie, während des Hochwassers nach Langeoog zu gelangen.
Langeoog
Während Ihr Schiff im Hafen liegt und auf das nächste Hochwasser wartet, können Sie die Umgebung erkunden. Sobald Ihr Schiff wieder schwimmt, geht es weiter Richtung Baltrum. Dann können Sie einen Schlenker Richtung offene Nordsee machen. Anschließend geht es weiter Richtung Spiekeroog.
Spiekeroog
In Spiekeroog können Sie Ihr Nachtlager aufschlagen und in einem gemütlichen Restaurant zum Abendessen einkehren. Am nächsten Morgen sollten Sie weiter Richtung Wangerooge. Dort können Sie sich kurz umschauen und dann weiter bzw. Zurück zum Starthafen nach Harlesiel.

Die wichtigsten Segelbegriffe

Backbord
In Fahrtrichtung gesehen die linke Schiffsseite

Steuerbord
In Fahrtrichtung die rechte Schiffsseite

Bug
Der vordere Bereich vom Schiff

Heck
Der hintere Teil des Schiffes

Kentern
Kippen des Bootes zur Seite um 90°

Baum
Querstange zum Mast

Bilge
Tiefster Bereich im Schiffsrumpf

Spinnaker
Vorsegel, das sich im Wind ballonförmig aufbläht
Zur Quelle mit weiteren Informationen rund ums Segeln: www.segeln-lernen.de/segellexikon

Der Segelurlaub an der Nordsee

Damit abseits der Segelregatta die Landschaft der Nordseeküste genossen werden kann, bietet sich ein Nordseeurlaub zum Segeltrip an. Tragen Sie lediglich den gewünschten Reisezeitraum und das Reiseziel in die Suchmaske ein und lassen sich von der Auswahl überraschen.


Weiterführende Informationen

Windsurfen

Wer glaubt Windsurfen könne man nur im Atlantik, der hat sich geschnitten. Das typische Surfgefühl von Freiheit und frischer Meeresluft kann man genauso bei einem Ritt auf den Wogen der Nordsee spüren. Windsurfen ist…

Natur

Die Nordsee gehört mit ca. 575.000 Quadratkilometern und einer Durchschnittstiefe von 94 Metern zu den kleinsten Weltmeeren. Nichtsdestotrotz zählt sie aus biologischer Sicht zu den produktivsten weltweit…

Feiertage & Saison

Die Urlaubssaison 2018 soll an der Nordsee im Zeichen neuer Rekorde stehen. Viele Urlaubsorte rechnen damit, dass sich der Trend der letzten Jahre fortsetzen wird und abermals mehr Urlauber den Weg in den Norden ansteuern…