Moin! Buchen bei den Fischköppen...
Zahlung per Rechnung
familien- und hundefreundlich
Küstenkenner & persönliche Beratung

Schnacken oder telefonisch buchen?

040 28 46 8888

Mo - Fr: 09 - 18 Uhr | Sonntag: 13 - 18 Uhr

54,5 % Wasser, 40 % Watt und nur 5,5 % Landfläche: Das ist eine Kurzformel, die den Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer auf ganz eindrucksvolle Weise beschreibt. Denn dabei wird deutlich, wie groß das Herrschaftsgebiet der Natur ist, und wie klein die Landfläche und damit der Lebensraum des Menschen eigentlich sind. Trotzdem haben die menschlichen Eingriffe in Naturlandschaften seit Jahrzehnten deutlich spürbare Folgen. Deshalb war auch der Schutz der Natur ein wesentlicher Grundgedanke für die Gründung dieses Nationalparks – Natur Natur sein lassen. Der Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer wurde 1986 ins Leben gerufen und umschließt die Ostfriesischen Inseln, Watten und Seemarschen zwischen Dollart an der Grenze zu den Niederlanden und Cuxhaven bis zur Außenelbe-Fahrrinne im Osten. Er hat eine aktuelle Größe von 345.800 Hektar. Die Nationalparkverwaltung ist in Wilhelmshaven zu finden. Seit Juni 2009 gehören die Nationalparks Niedersächsisches Wattenmeer sowie Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer zum Unesco-Weltnaturerbe. Watt, Priele und Rinnen, Meeresgebiete, Sandbänke, Strände, Salzwiesen und Dünen – das sind die wesentlichen Erkennungszeichen dieser besonderen Landschaft an der Nordsee. Ihre Küste ist dabei ungewöhnlich flach, der Meeresboden hat ein Gefälle von nur wenigen Zentimetern pro Kilometer Strecke. Zweimal täglich bewegen Ebbe und Flut unzählige Mengen an Sand, Ton und Schluff im Gebiet des Wattenmeeres. Gleich nach dem Tropischen Regenwald gilt das Wattenmeer übrigens als zweitproduktivstes Ökosystem weltweit. Hier tummeln sich – mal sichtbar, mal für das Auge verborgen – Kieselalgen, Schnecken, Würmer, Muscheln, Garnelen und besonders der ganz typische Wattwurm, der in kleinen Röhren unterhalb der Wattoberfläche lebt.

Fauna im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer

Insgesamt haben sich bis zu 4.000 Tier- und Pflanzenarten auf den nahrungsreichen Lebensraum Wattenmeer spezialisiert. So ernähren sich beispielsweise Brandgänse von den Wattschnecken, die zu Hunderttausenden auf der Wattoberfläche leben. Die ca. 180.000 Exemplare umfassende Brandgans-Population ist von Juli bis September an der Nordsee zu finden, wenn die Mauser eingesetzt hat.

Die Zwergseeschwalbe
Die Zwergseeschwalbe (Sterna albifrons) ist mit einem Gewicht von 45 g und einer Länge von 20 cm die kleinste und bei uns seltenste Seeschwalbe. Sie führt wie die meisten Seevögel eine monogame Saisonehe. Einige Vögel bleiben über viele Jahre verpaart. Die Zwergseeschwalben ernähren sich in den Flachwasserbereichen vor der Küste und auch in langsam fließenden Flüssen. Die Nahrung besteht aus kleinen Fischen, Krebstieren, Muscheln, Schnecken und manchmal auch aus Insekten. Die Zwergseeschwalbe ist in Europa, Asien, Nordamerika, Australien verbreitet. In Europa ist sie an allen südlichen und westlichen Küsten – nördlich bis nach Südskandinavien/ Finnischer Meerbusen zu treffen. In Deutschland gilt die Art in der Roten Liste als vom Aussterben bedroht.

Flora im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer

1.500 Pflanzen- und über 8.000 Tierarten kann man im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer finden. Das heißt, dass ein Fünftel der deutschen Fauna und ein Viertel der deutschen Flora auf den Inseln leben, die mit ca. 100 Quadratkilometern nur 0,03 % der Gesamtfläche Deutschlands ausmachen. Hier kommen solche Pflanzen wie Wollgras, Weiße Seerose, Sandklaffmuschel und viele andere vor.

Weiterführende Informationen

Flora und Fauna

Die Nordsee ist zwar ein nur durchschnittlich 94 Meter tiefes Randmeer des Atlantischen Ozeans, gehört aber wegen ihrer Lage zusammen mit dem Ärmelkanal zu den am dichtesten befahrenen Wasserstraßen der Welt. Was gut ist…

Hundestrände Nordsee

Die Nordseeküste und die Nordseeinseln sind gut für den Urlaub mit Ihrem Vierbeiner geeignet. Viele Gastgeber bieten ihre hundefreundliche Ferienwohnung oder ihr hundefreundliches Ferienhaus an und…

Entdecken & Genießen

Die Nordseeküste gleicht noch heute einer faszinierenden Welt. Auf eindrucksvolle Art hat sich diese Region ihren ganz eigenen Charme bewahren können und zeigt ein Flair, das außergewöhnlich, einladend und…