Moin, darum sind wir die Richtigen.
Zahlung auf Rechnung
familien- und hundefreundlich
Küstenkenner & persönliche Beratung

Fragen oder telefonisch buchen?

040 28 46 8888

Mo. - Fr.: 09 - 18 Uhr | So: 13 - 18 Uhr

Heringe
An der Küste besonders beliebt – Fisch in jeglicher Ausführung

Ein Urlaub an der Nordsee wird erst mit den richtigen Speisen zu einem tollen Erlebnis. Eine Vielzahl der Restaurants an der Nordseeküste haben sich auf die typischen Heimatgerichte spezialisiert, um die Gaumen der Besucher zu verwöhnen. Sie vereinen charmantes, nordisches Ambiente mit hausgemachten, traditionellen Leckerbissen zu einem kulinarischen Erlebnis. Denn es gibt doch nichts schöneres, als sich nach einem gemütlichen Strandtag in einer urigen Gaststätte oder im hauseigenen Gourmetpalast der Nordseehotels niederzulassen und die Seele bei einem Glas Rotwein und einer deftigen Portion Nordseefisch baumeln zu lassen.
Erleben Sie typisches Nordseeflair gepaart mit einem Hochgenuss an traditioneller Küche in einem der rustikalen Nordseerestaurants mit Blick auf Deich und Wasser. Die zubereiteten Gerichte und Kompositionen mögen zwar oft recht eigenwillig erscheinen, haben aber bisher jeden von ihrem einzigartigen Geschmack überzeugt.

Typische Nordseegerichte, die Sie probieren sollten

Fischgerichte

Zu den begehrtesten Mahlzeiten an der Küste zählt natürlich der Nordseefisch. Im Stück gebraten, als Filet zubereitet oder in einer Suppe gekocht – es gibt viele Möglichkeiten, um einen der beliebten Speisefische zu schlemmen.
Der Hering ist der Lieblingsfisch der Bewohner des Nordseeraums. Besonders die salzige Matjesspezialität ist sowohl ein Renner auf den Tellern der Gaststätten als auch zwischen zwei Brötchenhälften. Des Weiteren werden Heilbutt, marinierter Lachs und Schellfisch-Koteletts in allen Varianten auf den Nordseetellern präsentiert.
Echte Nordseebewohner sind sowohl die Seezunge als auch die original Büsumer Krabben, die oft als Schmankerl verschiedensten Suppen beigegeben werden. Die Krabbenkutter laufen mehrmals täglich in die Nordseehäfen ein und so landen die fangfrischen Krabben direkt auf den Tellern der Nordseeurlauber. Ein besonderer Spaß ist auch das Krabben pulen bei einer Seefahrt auf dem Kutter.
Eine wahre Delikatesse sind die Sylter Royal Austern. Die exklusiven Meeresfrüchte sind direkt vor der Küste Sylts angesiedelt und werden vom Wattenmeer genährt. Sie treffen auf einen einzigartigen Genuss von Deutschlands einziger Austernzucht.

Suppen und Eintöpfe

Eines der kuriosesten Gerichte ist die Aalsuppe. Denn bereits bei der Zubereitung des Gerichtes scheiden sich die Geister. Auf Plattdeutsch bedeutet „Aal“ gleich „Alles“, was zum Ausdruck bringt, dass, je nachdem was die Saison zu bieten hat, alle Zutaten beigefügt werden können. So sind die Verkoster dieser Suppe nicht selten überrascht, wenn sich statt Aal, in der Brühe Schinken, gepökeltes Rindfleisch, verschiedenstes Gemüse, Essig und auch Backobst befinden.
Der wohl für den Norden bekannteste Eintopf nennt sich jedoch Labskaus. Sicher im ersten Moment kein appetitlicher Anblick, aber nach einen Happen werden Sie verstehen, weshalb sich diese Seefahrer-Mahlzeit über Jahrhunderte hinweg durchsetzen konnte. Der Brei besteht aus gestampften Kartoffeln, Zwiebeln und Pökelfleisch, welches dem Brei die rötliche Farbe verleiht. Garniert wird der Labskaus mit einem Spiegelei und roter Beete, wahlweise auch mit Hering oder Rollmops. Eben alles, was dem Smutje auf hoher See zur Verfügung stand. Ein herzhafter Eintopf, den man unbedingt probieren sollte, wird aus Kochbirnen, grünen Bohnen und deftigem Speck hergestellt.
Als „Absacker“ werden Alster (Mischung aus Bier und Limo) und der bekannte schwarze Ostfriesentee empfohlen, für den Verdauungsschluck danach schwören die Einheimischen auch auf Friesengeist, Küstennebel und Teesöpke.

Fleischgerichte

Fleischgenuss pur erleben Sie, wenn Sie das „Old Eeten“ bestellen. Serviert werden Ihnen Eisbein, fleischige Rippchen und Kochwürste. Diese werden zuvor in einem Sud aus Pfefferkörnern, Lorbeer und Zwiebeln gegart und mit Salzkartoffeln und sauren Gurken bzw. süß-saurem Kürbis garniert. Aber auch köstliche Wildgerichte (Wildente, Fasan und Hase) mit heimischem Weiß- und Rotkohl stehen ganz oben auf der Speisekarten.
Wie auch an der Ostsee ist der schmackhafte Grünkohl mit Pinkel (hier Grützwurst, wahlweise aber auch mit Knacker oder Kassler) ein durchaus bekanntes Wintergericht. Der grüne Kohl entfaltet seinen Geschmack nämlich erst so richtig, nachdem er den ersten Frost im Garten überstanden hat.
Das nordfriesische Salzwiesenlamm wird mit einer genüsslichen Kräuterkruste serviert. Dazu gibt es Bohnen mit Speck oder Schwarzwurzeln und eine gute Portion Tüften. Eine durchaus schmackhafte Beilage ist auch der berühmte Dithmarscher Kohl, denn in Dithmarschen trifft man auf Europas größtes, geschlossenes Kohlanbaugebiet, von dem jährlich rund 80 Millionen Kohlköpfe geerntet werden.

Für die Süßen

Zum Nachtisch sollten Sie unbedingt ein Franzbrötchen essen, ein süßes mit Zimt verziertes Hefegebäck. Mittlerweile gibt es auch Variationen mit Schokolade und Apfelmus oder auch die herzhafte Form mit Speck. Eine weitere süße Versuchung sind die Quarkbällchen. Die Molkerei in der Wilstermarsch produziert neben dem berühmten Wilstermarschkäse einen ausgezeichneten Quark. Und auch eine Verkostung der Poffertjes sollten Sie nicht auslassen. Die kleinen, aus Mehl, Hefe und Milch hergestellten Pfannküchlein, versprechen einen definitiven Suchtfaktor.
Ähnlich wie an der Ostsee wird auch im norddeutschen Raum nicht selten die „Rode Grüt“ serviert, die aus einer Mischung der bekannten Sommerbeeren und Kirschen mit Vanillesoße oder Milch zubereitet wird.
Aber auch Butterkuchen und Heidjertorte mit Preiselbeeren machen ihren Namen alle Ehre.

Restauranttipps an der deutschen Nordseeküste

Im Folgenden möchten wir einige Restaurants an der Nordseeküste empfehlen:
Eine außergewöhnliche Küche genießen Sie im Deichkind, dem hoteleigenen Restaurant des Strandgut Resorts in St. Peter-Ording. Nicht nur Speisen und Getränke sind vorzüglich, sondern auch die einladende Terrasse mit faszinierendem Meerblick.
www.strandgut-resort.de

Die Büsumer Krabbe liegt direkt am Sandstrand in der Perlebucht von Büsum und verwöhnt die Gaumen seiner Gäste mit traditionellen Dithmarscher Gerichten, die einen leichten, mediterranen Flair versprühen.
www.buesum-restaurant.de

In Friedrichskoog gilt das Restaurant Mövenkieker nicht nur unter den Einheimischen als Geheimtipp. Das Hotel liegt am Deich und hat einen eigenen Strandzugang. www.moeven-kieker.de

Auch Sylt bietet Essensgelegenheiten, die für jeden Geschmack und Geldbeutel etwas Passendes bereit stellen: Egal ob im legeren Strandbistro, in einer gutbürgerlichen Friesenstube oder einem Feinschmeckerlokal. Die Alte Schule im Archsum, Austern Meyer und das Dünenrestaurant Breizh sind dabei nur einige der Top-Adressen auf Sylt.

Das historische Restaurant „Zum Krug“ in Husum zelebriert seine Speisen nach Aussagen der Besucher in einem gemütlichen Ambiente eines reetgedeckten Friesenhauses. Da alle Speisen frisch zubereitet werden, sollten Sie auf jeden Fall Ruhe und etwas Zeit mitbringen, aber davon hat man im Urlaub ja genug.

Restaurants an der Nordseeküste

Auf dieser Karte finden Sie einige ausgewählte Restaurants und Gaststätten an der schönen Nordseeküste, die Fisch, Fleisch und traditionelle Küche anbieten. Klicken Sie auf das Besteck-Symbol, um weitere Informationen sowie Öffnungszeiten zu erhalten.

Veranstaltungen, die Ihren Gaumen verwöhnen

  • Grünkohlessen ist ein, an der gesamten Nordseeküste verbreitetes, festliches Spektakel von Oktober bis März.
  • Holsteiner Teller (Februar bis Mai) – Gastronomen aus dem holsteinischen Kreis Steinburg laden zum Schlemmen in 14 Restaurants ein. www.holsteiner-teller.de
  • Weltfischbrötchentag Anfang Mai
  • Nordseeteller (April – Mai) – Köche aus Dithmarschen und Nordfriesland stellen regionale Kreationen zusammen, die es in den teilnehmenden Restaurants zu probieren gilt.
  • Storman tischt auf – Unter dem Motto „Schleswig-Holstein is(s)t lecker“ werden Ihrem Gaumen etliche Freuden beschert.
  • Natur Genuss Festival Schleswig-Holstein (Juli bis September) – lässt Gourmets, Natur- und Kulturliebhaber im wahrsten Sinne zu Naturschützern werden: Robustrind von Naturschutzflächen und regionale Produkte verwöhnen den Feinschmecker bei exklusiven Landmenüs. www.geniesserland-sh.de
  • Kohltage Dithmarschen (September) – Das große norddeutsche Herbst-Event 
zwischen Hamburg und Sylt. www.kohltage-dithmarschen.de
  • Nordische Steckrübentage (September) – Eine Vielfalt an Gerichten rund um die Steckrübe werden zubereitet und können verkostet werden.
  • Dithmarscher Wildwochen (Oktober bis November) – Hier kommen Fleischgenießer auf ihre Kosten, wenn ihnen in verschiedenen, teilnehmenden Restaurants Hasen, Fasane, Wildenten, Rehe und Wildschweine aus der Region genussvoll angerichtet werden.