Moin, darum sind wir die Richtigen.
Zahlung auf Rechnung
familien- und hundefreundlich
Küstenkenner & persönliche Beratung

Fragen oder telefonisch buchen?

040 28 46 8888

Mo. - Fr.: 09 - 18 Uhr | So.: 13 - 18 Uhr

Deutscher Zeichner der Nachkriegszeit Horst Janssen

Horst-Janssen-Museum in Oldenburg Nordsee
Das Horst-Janssen-Museum in Oldenburg – Bild: Jürgen Howaldt wikipedia.deCC BY-SA 2.0 DE

Möglicherweise ein Ausnahmetalent, das es so im Norden kein zweites Mal gegeben hat: Horst Janssen gilt als Jahrhunderterscheinung und als einer der produktivsten deutschen Zeichner der Nachkriegszeit. In Würdigung seiner Werke wurde 1997 das Horst-Janssen-Kabinett in der Hamburger Kunsthalle eingerichtet, 2000 eröffnete das Horst-Janssen-Museum in Oldenburg.
Janssen wurde am 14.11.1929 in Hamburg geboren und wuchs in Oldenburg auf. Die besondere zeichnerische Begabung kam schon während seiner Schulzeit zum Vorschein. Bei Kriegsende, nach dem Tod von Mutter und Großeltern, nahm seine Tante den 16-jährigen Janssen zu sich nach Hamburg. Sie unterstützte seine künstlerische Ausbildung an der Landeskunstschule, u.a. als Meisterschüler von Alfred Mahlau. Seine Laufbahn führte den als exzentrisch geltenden Künstler mit Ausstellungen nach New York, Chicago, Los Angeles, Tokio, Taipeh, Libyen, Moskau, Venedig, Rom, Oslo, Paris, Hamburg, Dresden, Oldenburg und in viele andere Städte. 1992 erhielt er die Ehrenbürgerwürde der Stadt Oldenburg. Horst Janssen starb am 31.08.1995 und wurde auf eigenen Wunsch auf dem Oldenburger Gertruden-Kirchhof beigesetzt.
Die Werke des Zeichners, Radierers, Holzschneiders, Lithografen, Plakatkünstlers, Illustrators und Autors können heute in dem eigens geschaffenen Horst-Janssen-Museum Oldenburg besichtigt werden. Das Museum bietet auf insgesamt 1.000 Quadratmetern Fläche eine Begegnung mit Werk und Persönlichkeit des Künstlers. In einem Wechselausstellungsbereich werden regelmäßig Künstler aus Kunstgeschichte und Gegenwart präsentiert, die wie Janssen Zeichnung und Druckgrafik ins Zentrum ihrer Arbeit stellen. Das Museum zeigt Horst Janssens Biografie und sein Werk in ausgewählten Gruppen wie den Zeichnungen und Aquarellen, Radierzyklen, Holzschnitten, Lithografien, Plakaten und Illustrationen. Infoterminals und Filme erlauben neben klassischen Texttafeln Einblicke in Leben und Schaffen des genialen Künstlers mit der eigenwilligen Persönlichkeit. Die ständige Sammlung umfasst zahlreiche Originalwerke, die in regelmäßigen Abständen ausgetauscht werden, sodass selbst häufige Museumsbesucher immer wieder Neues entdecken können. Zu sehen sind auch Objekte wie ein Seidenteppich nach Janssens Entwurf sowie ein bemalter Flügel. Horst Janssens Arbeitszimmer ist wieder aufgebaut und vermittelt etwas von der spezifischen Arbeitsweise des Künstlers.