Moin, darum sind wir die Richtigen.
Zahlung auf Rechnung
familien- und hundefreundlich
Küstenkenner & persönliche Beratung

Fragen oder telefonisch buchen?

040 28 46 8888

Mo. - Fr.: 09 - 18 Uhr | So: 13 - 18 Uhr

Klein, aber fein. Wangerooge verspricht einen entspannten Urlaub.

Dünen von Wangerooge
Dünenlandschaft auf Wangerooge – hier kann man seinen erholsamen Urlaub genießen

Wangerooge ist die östlichste der Ostfriesischen Insel, gehört zum Kreis Friesland und zählt zudem von der Fläche her zu den kleineren der sieben Inseln. Zu den Wahrzeichen der Insel zählt neben dem Neuen Leuchtturm auch der Neue Westturm, in dem sich heute eine Jugendherberge befindet. Der Neue Westturm ist der Nachfolger des Alten Westturms, der im Jahre 1602 fertig gestellt und zu Beginn des Ersten Weltkrieges von den Inselbewohner aus Angst vor englischen Angriffen gesprengt worden ist.

Das Dorf Wangerooge liegt ungefähr in der Mitte der Insel und ist durch eine Inselbahn mit dem Hafen im Südwesten verbunden. Unweit des Bahnhofs steht der Alte Leuchtturm, der im Jahr 1856 fertig gestellt worden ist und im Jahr 1969 durch den Neuen Leuchtturm im Westen der Insel ersetzt wurde. Bei einem Nordseeurlaub auf Wangerooge sollten Sie hier unbedingt einmal vorbeischauen. Heute befindet sich im Alten Leuchtturm ein Heimatmuseum. Vom Bahnhof führt die Zedeliusstraße, die Flaniermeile und lebhafte Einkaufsstraße, Richtung Norden bis hin zur Strandpromenade. Im Rosengarten, ungefähr auf halber Strecke der Zedeliusstraße, finden im Sommer die Kurkonzerte statt und sorgen für die musikalische Untermalung Ihres Urlaubs. Die Strandpromenade führt entlang des sogenannten Hauptbades, den bewachten Strandabschnitten am Bade- und Burgenstrand. Wie viele der Ostfriesischen Inseln ist auch Wangerooge autofrei. Hauptfortbewegungsmittel auf der Insel sind Fahrräder, die man im Dorf auch ausleihen kann. Autos können während ihres Aufenthalts auf Wangerooge im Abfahrthafen Harlesiel auf dem Ostfriesischen Festland geparkt werden. Das Wahrzeichen der Insel Wangerooge ist das Café Pudding, welches an zentraler Stelle gelegen ist und während jedes Wangerooge Urlaubes einen Besuch wert ist. Das Etablissement steht an der Strandpromenade auf einem runden Dünenhügel.

Kiek mol an
  • Einwohner: ca. 1.300
  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Friesland
  • Fläche: ca. 4,97 km²

Als ein kulturelles Highlight soll das Inselmuseum nicht unerwähnt bleiben. Es hat seinen Sitz im Alten Leuchtturm, der im Ortszentrum steht. Viele Urlauber sind auch von der Architektur friesischer Gotteshäuser begeistert. Diese kann in Wangerooge bewundert werden. Zwei Kirchen gibt es in Wangerooge: Die evangelische Pfarrkirche St. Nikolai und die katholische Pfarrkirche St. Willehad. Letztgenannte ist stets eine Anlaufstelle für Urlauber an den Feiertagen und Sommerferien, da hier verschiedene Veranstaltungen stattfinden.

Anreise nach Wangerooge

Es ist recht simpel nach Wangerooge zu gelangen. Vier Wegbeschreibungen zur Insel. Das Auto ist wohl das populärste Transportmittel um die Insel Wangerooge anzusteuern. Aus ganz Deutschland nutzen Menschen ihr Vehikel zur Anreise auf die Insel:

1. Mit dem Auto nach Wangerooge aus Richtung Süden
Autofahrer sollten die A 29, Ausfahrt 5/Wilhelmshavener Kreuz wählen. Dann auf der Bundesstraße 210 bleiben und kurz vor Jever an einer Ampelkreuzung rechts die Fahrt Richtung Harlesiel auf der B 210 fortsetzen. Und zwar solange bis es rechts auf die L 808 Richtung Carolinensiel geht. Von dort aus ist Wangerooge ausgeschildert.

2. Mit dem Auto nach Wangerooge aus Richtung Westen
Ganz einfach das Auto über die B 436 und B 461 von Hesel über Wiesmoor, Friedeburg, Wittmund und Carolinensiel bis zum Fähranleger steuern. Von dort geht es mit der Fähre nach Wangerooge.

3. Mit der Fähre nach Wangerooge
Harlesiel – so heißt der Schiffsanleger, von dem die Fähren zwischen Festland und Wangerooge verkehren. Die Abfahrtzeiten hängen von den Gezeiten ab. Sprich: Vorrangig bei Hochwasser legen die Fähren ab. Es gibt daher einen „gleitenden“ Fahrplan. Während der 45-minütigen Überfahrt nach Wangerooge wird man von Möwen und anderen Seevögeln begleitet.

4. Mit dem Flugzeug nach Wangerooge
In Harlesiel befindet sich nicht nur der Fähranleger. Von hier aus können die besonders Eiligen auch in ein Flugzeug steigen und rasch nach Wangerooge gelangen. Tagsüber verkehren die Maschinen stündlich. Neben Harlesiel gibt es noch die Möglichkeit von Hamburg aus, nach Wangerooge zu fliegen. Anbieter dieser Flugverbindung ist „Air Hamburg“.

Wohnerlebnis Wangerooge

In Sachen Tourismus kann Wangerooge auf eine 200-jährige Historie zurückblicken. Die Erfahrung spiegelt sich auch in den Unterkünften wider. 1804, Wangerooge: Die Insel wird zum Seebad erklärt und damit wird die Zeit des Tourismus als wichtigster wirtschaftlicher Faktor des Eilandes eingeläutet. Bis heute leben die Insulaner von den zahlreichen Menschen die immer wieder auf die schmucke Insel strömen. Insbesondere zur Hauptsaison im Sommer steigt die Zahl der Urlaubsgäste auf ein Vielfaches der eigentlichen Einwohnerzahl ab. In solchen Zeiten kommt es vor, dass sich bis zu 2.000 Tagesgäste sowie bis zu 10.000 Übernachtungsgäste auf der Insel aufhalten.

Ferienwohnung auf Wangerooge
Der enorme Stellenwert des Tourismus scheint jedem Anbieter einer Unterkunft bewusst zu sein. Die Wangerooger Gastgeber sind stets freundlich und hilfsbereit. Besonders lohnt sich der Aufenthalt in einer Ferienwohnung auf Wangerooge. Oft handelt es bei den Ferienwohnungen um Unterkünfte, die sich in traditionellen Häusern befinden.


FeWos auf Wangerooge