Moin! Buchen bei den Fischköppen...
Zahlung per Rechnung
familien- und hundefreundlich
Küstenkenner & persönliche Beratung

Schnacken oder telefonisch buchen?

040 28 46 8888

Mo. - Fr.: 09 - 18 Uhr | Sa & So: 13 - 18 Uhr

Feld auf Hallig Gröde
Hallig Gröde – die kleinste Gemeinde Deutschlands

Die Hallig hat 18 Einwohner und ist seit dem Zusammenwachsen vor knapp 100 Jahren mit der Hallig Appelland 277 ha groß und somit die drittgrößte Hallig. Es gibt keine regelmäßige Fährverbindung. Während der kurzen Hochwasserzeit besteht die Möglichkeit, Gröde per Ausflugsschiff zu erreichen. Die 18 Einwohner von Hallig Gröde leben auf 2 Warften. Auf der Knudtswarft leben 6 Familien in 4 Häusern und auf der Kirchwarft sind in einem einzigen Haus die Halligschule, die Kirche und die Lehrerwohnung untergebracht.
Viel gibt es sonst nicht auf Gröde. Ein Gasthaus oder einen Kaufmann sucht man vergebens. An einem Kiosk kann man sich jedoch mit dem Allernötigsten versorgen. Hier trifft man sich auch regelmäßig zum Klönschnack. Die Bewohner bestellen ihre Lebensmittel beim Kaufmann auf dem Festland, der die bestellten Einkäufe mit dem Postschiff auf die Hallig liefert.
Sehenswert ist das Inventar der kleinen Halligkirche, die mittlerweile schon die 8. Kirche auf Gröde ist. Die ersten 7 wurden im Laufe der Jahrhunderte immer wieder durch Fluten zerstört. Im Frühjahr ist Gröde ein Vogelparadies, viele Vögel haben hier ihre Brutplätze oder nutzen die Hallig zur Rast. Im Sommer blüht der Halligflieder und taucht die Salzwiesen in ein violettes Blütenmeer.