Moin, darum sind wir die Richtigen.
Zahlung auf Rechnung
familien- und hundefreundlich
Küstenkenner & persönliche Beratung

Fragen oder telefonisch buchen?

040 28 46 8888

Mo. - Fr.: 09 - 18 Uhr | So: 13 - 18 Uhr

Das wohl prominenteste Dorf der Republik.

Ausblick auf Kampen, Sylt
Kampen – das Dorf aus Rotstein und Reetdach

Kampen steht für Luxus – aber auch für einen wunderschönen Strand auf der Nordseeinsel Sylt.

Kiek mol an
  • Einwohner: ca. 450
  • Bundesland: Schleswig-Holstein
  • Landkreis: Nordfriesland
  • Fläche: ca. 8,42 km²

Kampen wurde 1543 erstmals urkundlich erwähnt. Im Jahre 1613 zählte Kampen ganze sieben Häuser. Den ersten Badegast durfte Kampen im Jahre 1856 begrüßen. Anfang des 20. Jahrhunderts erließen die Gemeindeväter eine Gestaltungssatzung. Diese schrieb den Hausbau mit Rotstein und Reetdach vor und ist heute noch gültig. 1956 wurde mit dem Kurhaus Kaamp Hüs der zentrale Punkt des Dorfes gebaut. Kampen erhielt schließlich im Jahre 1971 das Prädikat “Nordseebad”. 1979 wurde ein eigenes Kampen-Wappen kreiert, das eine stilisierte Stranddistel auf blauem Grund zeigt. Auch wenn Kampen wohl das prominenteste Dorf der Republik ist hat es doch außer den exklusiven Nachtclubs noch eine ganze Menge mehr zu bieten.

Beispielsweise die drei Kilometer nördlich von Kampen gelegene Vogelkoje. Das Naturschutzgebiet beheimatet zahlreiche Wasservögel, die sich hier ungestört tummeln können. Bis 1921 fing man hier jährlich ungefähr 25.000 Enten bis das Gebiet 1935 unter Naturschutz gestellt und in den achtziger Jahren rekonstruiert wurde. Besucher können hier mehr über die Sylter Vogelwelt und über Geschichte der Vogelkojen in den zwei Gebäuden erfahren.