Moin! Buchen bei den Fischköppen...
Zahlung per Rechnung
familien- und hundefreundlich
Küstenkenner & persönliche Beratung

Schnacken oder telefonisch buchen?

040 28 46 8888

Mo. - Fr.: 09 - 18 Uhr | Sa & So: 13 - 18 Uhr


Wittdüner Strand auf Amrum
Strand in Wittdün – die weißen Dünen gaben dem Ort seinen Namen

Jeder Amrum-Urlauber wird das 700-Seelen-Dorf Wittdün kennen. Hier legt stets die Fähre zur Insel an. Anders als bei den anderen Orten auf der Nordsee Insel Amrum handelt es sich bei Wittdün um einen relativ jungen Ort. Er wurde Jahre 1890 an einem neuen Anleger für Fähren als Urlaubsdomizil gegründet. Warum? Der Grund ist recht simpel und könnte friesischer nicht sein. Die Amrumer befürchteten damals, dass die friesische Kultur verfallen würde, wenn sich der Tourismus nicht auf diesen Ort konzentriert. Wittdün sollte die Insel und ihre Einheimischen vor den Scharen von Touristen schützen, die jährlich Amrum belagerten.

Bummeln in Wittdün

Noch heute ist Wittdün der ideale touristische Ort. Von hier aus beginnt für jeden Urlauber das Amrum-Erlebnis, da in Wittdün der einzige Fährhafen der Insel besteht. In Wittdün gibt es zahlreiche Restaurants, Cafés und Geschäfte, die zum Bummeln einladen. Und die Strandpromenade, die sogenannte Wandelbahn, eignet sich perfekt für einen gemütlichen Spaziergang. Dass der Tourismus eine große Rolle für die Wittdüner spielt, verrät schon der Blick auf die Anzahl der jährlichen Übernachtungen. Circa 380.000 Übernachtungen werden jährlich gezählt. Bei einem Ort, der nur knapp 700 Einwohner zählt, ist das immens.

Kurort Wittdün

Bei Wittdün hat Erholung höchste Priorität. Da wäre zum einen das „Thalasso Zentrum“, das mit seinen Wellnessangeboten frohlockt. Gäste können hier spezielle Heilbehandlungen beanspruchen. Wie zum Beispiel eine Ganzkörperpackung aus heilendem Amrum-Schlick. Wem die richtige Nordsee zu kalt ist, der kann zudem den Sprung ins Nass des Meerwasserwellenbads auf Amrum wagen.