Moin, darum sind wir die Richtigen.
Zahlung auf Rechnung
familien- und hundefreundlich
Küstenkenner & persönliche Beratung

Fragen oder telefonisch buchen?

040 28 46 8888

Mo. - Fr.: 09 - 18 Uhr | So: 13 - 18 Uhr

Ein echtes Highlight ist die Seehundstation.

Friedrichskoog
Das Watt am grünen Strand von Friedrichskoog – etwas anderes Strandkorbfeeling

Flaggschiff des touristischen Portfolios von Friedrichskoog ist die Seehundstation. Darüber hinaus gibt es noch andere Gründe für eine Stippvisite. Friedrichskoog liegt auf einer schmucken Nordsee-Halbinsel direkt am Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. Früher war der Ort durch die Landwirtschaft und Fischerei geprägt. Im Laufe der letzten Jahrzehnte entwickelte sich Friedrichskoog immer mehr zu einer touristischen Destination.

Möglichkeiten in Friedrichskoog
Was man alles in Friedrichskoog machen kann? Fahrradfahren beispielsweise. Und Wattwandern. Nordic Walking. Tennis spielen. Und Volleyball. Und Schwimmen. Und… Die vielen Möglichkeiten der Freizeitaktivitäten in Friedrichskoog sind nicht schnell zu erzählen. Fest steht: Es gibt genug zu unternehmen.

Kiek mol an
  • Einwohner: ca. 2.600
  • Bundesland: Schleswig-Holstein
  • Landkreis: Dithmarschen
  • Fläche: ca. 53,35 km²

Gut für Kinder: Friedrichskoog
Ein Vorteil von Friedrichskoog ist die gute Infrastruktur. Insbesondere für Kinder ist dieser Umstand ideal. Das Wasser ist meist flach. Es existieren viele Spielplätze vor und hinter dem Deich und Bauernhöfe besitzen Tiere, die von den Kleinen gestreichelt werden können. Und für die Eltern gibt es verschiedene Kulturangebote. Ein absolutes Highlight in Friedrichskoog ist die Seehundstation, die seit 1985 besteht. An der schleswig-holsteinischen Nordseeküste ist sie die einzige Station, welche Heuler aufziehen darf. Einige werden die Seehundstation aus dem Fernsehen kennen. Große Teile der Serie „Hallo Robbie“ wurden hier gedreht.

Geographischer Fakt
Das Herz von Freunden geographischer Details wird in Friedrichskoog höher schlagen, denn: Ganz in der Nähe der Seehundstation verläuft der 54. Breitengrad, der ungefähr der gleichen geographischen Breite von den Kommandeur-Inseln in Alaska entspricht. Ein Gedenkstein auf der Deichkrone erinnert an diesen geographischen Fakt.

Planschen in Friedrichskoog

Idylle pur: Die sanften Hügel des Deiches erstrecken sich entlang der Eiderstedter Nordseeküste und bilden einen grünen Strand. Den Küstenabschnitt zieren bunte Strandkörbe, in denen sich Urlauber windgeschützt in der Sonne baden. Im flachen Wasser planschen die Kinder. Währenddessen widmen sich Erziehungsberechtigte dem Bauen von Sandburgen, die von den Sprösslingen verwaist zurückgelassen worden sind – eben ein ganz normaler Sommertag am Strand von Friedrichskoog. Bei diesem Stück Idyll handelt es sich um einen bewachten Badestrand, dessen Abschnitte sich in einen Hunde- und FKK-Strand aufteilen. An dem Hundestrand von Friedrichskoog können Herrchen und Frauchen mit ihren vierbeinigen Freunden spazieren. Und Anhänger der Freikörperkultur (FKK) sind an dem gleichnamigen Strand goldrichtig. Der Clou: Ein Besuch des Strandes von Friedrichskoog ist kostenlos – keine überhöhte Kurtaxe, die hier den Badespaß schmälern würde. Und zur Sommersaison sollten Urlauber nicht die vielen Konzertabende verpassen, die am Strand von Friedrichskoog veranstaltet werden. Zudem werden fast täglich Wattwanderungen und andere interessante Exkursionen angeboten – selbstverständlich unter der Leitung eines kompetenten Führers.

Wohnen in Friedrichskoog

Friedrichskoog kann mit einem Sandstrand potentielle Besucher nicht in das kleine Örtchen locken. Trotzdem pilgern jährlich viele Menschen in die schmucke Gemeinde. Der primäre Grund für die Attraktivität Friedrichskoogs ist der Deich, der unmittelbar an das Wattenmeer angrenzt. Es verwundert daher nicht, wie hoch der Stellenwert des Tourismus für die Friedrichskooger ist. Das verrät schon ihre stete Freundlichkeit und die Etablierung verschiedener Unterkunftsmöglichkeiten in Friedrichskoog. Viele Besucher nutzen ihren Aufenthalt in Friedrichskoog um so richtig zu entspannen. Besonders ruhig logiert es sich in einer Ferienwohnung oder in einem Ferienhaus. Und solche Unterkünfte gibt es so einige in Friedrichskoog. Rustikaler, aber nicht zwingend unkomfortabler ist der Aufenthalt auf dem Campingplatz von Friedrichskoog, mit Namen „Swienskopp“. Camping auf dem Campingplatz Swienskopp in Friedrichskoog bedeutet: Wohnen während man der Natur ganz Nahe ist, ohne auf die Möglichkeit verzichten zu müssen in einer geräumigen Küche sich das Essen zuzubereiten und mit der Option auswärts in einer schmucken Gaststätte zu dinieren.