Kegeln an der Nordseeküste

Der Kegelsport begeistert die Menschen bereits seit Jahrtausenden und wird stets beliebter

Vier lächelnde Freunde mit Bowlingkugeln in den Händen

Spaß für die ganze Gruppe

Schon in der Antike wurde der Kegelsport etabliert und begeisterte das Volk. Im Laufe der Jahrtausende wurde der Sport stets weiter betrieben und mauserte sich bis zum Mittelalter zu einem der beliebtesten Sportarten auf Volksfesten und Kirmes. Besonders beliebt war auch das Wetten auf die Ergebnisse der Kegelspiele. Auch viele Berühmtheiten gaben sich im Laufe der Jahrhunderte als begeisterte Kegelfans zu erkennen, z.B. Schiller und Goethe.
Früher fand der Sport ausschließlich im Freien statt, heute gibt es in ganz Deutschland jedoch zahlreiche Bowlingcenter. Es gibt in Deutschland vier verschiedene Arten von Bowlingbahnen: Die klassische Asphaltbahn, die Bohlebahn, die Scherenbahn und die Bowlingbahn.
Bis heute haben sich zahlreiche Kegelvereine etabliert. Zwischen den Vereinen finden immer wieder Wettbewerbe statt. Der größte deutsche Wettbewerb ist die Deutsche Meisterschaft, die jährlich vom Deutschem Keglerbund veranstaltet wird.

Kegeln an der Nordsee für Vereine

Ein Ausflug mit dem Kegelverein an die Nordsee hat viel zu bieten: Tagsüber Entspannung am Strand, abends gutes Essen, um dann gestärkt ein paar Bahnen zu spielen. Ein Kegelurlaub an der Nordsee bleibt immer spannend und sorgt für jede Menge Unterhaltung. Die meisten Kegelbahnen sind mit gastronomischen Enrichtungen kombiniert und bieten neben Kegeln leckeres Essen und kühles Bier. So ist man immer gestärkt und kann beim Kegeln Höchstleistungen erbringen.
Die Vereinsfahrt an die Nordsee kann zudem die Gemeinschaft stärken und Ihren Verein fit für den nächsten Wettbewerb machen. Es gibt übrigens auch einige Veranstalter, die ganze Fahrten an die Nordsee für Kegelklubs organisieren.

Kegeln bietet Spaß für die ganze Familie

Bei einem Urlaub an der Nordsee gibt es viel zu erleben und zu sehen. Besonders schön ist es, nach einem entspannten Strandtag den Abend auf der Kegelbahn mit der ganzen Familie und Freunden ausklingen zu lassen. Für die Kleinsten gibt es häufig auch spezielle, extra leichte Kugel. Damit lässt es sich unbeschwert spielen und es werden Rücken und Gelenke geschont. Beim Kegeln können die Kinder sich austoben und auch die Eltern werden viel Spaß haben.

Die schönsten Kegelbahnen an der Nordsee

An der Nordsee gibt es viele Kegelcenter für Familien und Vereine. Damit Sie die Übersicht behalten, sehen Sie hier eine Karte der beliebtesten Kegelbahnen an der Nordsee. Klicken Sie einfach auf “+”, um die Karte zu vergrößern. Wenn Sie auf eines der Symbole klicken, erhalten Sie die Kontaktinformationen des jeweiligen Kegelcenters. Auf Ostsee24.de finden Sie zudem eine Übersicht der schönsten Kegelbahnen an der Ostsee.

Die Grundlagen des Kegelns

Grundstellung
- Stand ist parallel zum Mittelstreifen der Anlaufbahn.
- Die Kugel befindet sich, von beiden Händen gehalten, in Hüfthöhe vor dem Körper.
- Die Handinnenflächen sind um die Kugel geschlossen, die Daumen sind nach vorne gerichtet.

Anlauf
- Machen Sie drei Schritte: Klein, mittel und groß
- Als Rechtshänder beginnen Sie mit dem linken Bein und als Linkshänder mit dem rechten Bein.
- Körperhaltung beim letzten Schritt: Der Rumpf ist nach vorne geneigt, das Knie leicht gebeugt.

Absetzen
- Schwingen Sie die Kugel nach vorne und setzen Sie die in der Nähe des vorderen Beines auf.

Tipps:
- Werfen Sie die Kugel nicht! Die Kugel sollte geschoben werden und sich zu keiner Zeit in freiem Fall befinden.
- Übertreten Sie nicht die Begrenzungslinie und berühren Sie nicht die Schnur, sonst könnte der Wurf als ungültig bewertet werden.

  • Newsletter



  • Leseempfehlung

    Familienhof in Bastorf
  • Unterkünfte

    Nordsee Ferienwohnung und Ferienhäuser
  • Folgen Sie uns

Nordsee24 | Deichstraße 27 | 20459 Hamburg | Tel.: 040-28 46 8888

© 2014 Nordsee24.de 0.4256