Juist überzeugt mit gut ausgebauten Wanderwegen

Weststrand von Insel Juist: Nordsee

Weststrand von Insel Juist

Die Nordseeinsel Juist, die von den Einheimischen als Töwerland bezeichnet wird, begeistert Urlauber zunehmend mit ihren gut ausgebauten Wanderwegen. Die schmalste der ostfriesischen Inseln bietet ein Netz aus Wanderwegen, das sich über eine Distanz von 17 km erstreckt.

Fast täglich werden auf Juist während der Saison Wanderungen ins Watt angeboten. Die Insel lässt sich mit der Fähre über Norddeich-Mole erreichen. Da Juist bis heute autofrei ist und auch keine Elektroautos auf dem Eiland erlaubt sind, müssen Fahrzeuge in Norddeich-Mole abgestellt werden.

Für die Fährüberfahrt zahlen Erwachsene 29,50 Euro. Die Überfahrt für Kinder kostet 14,80 Euro. Wer die Urlaubskasse schonen möchte, kann sich auch für die günstigeren Tagesfahrkarten entscheiden. Ein Teil von Juist steht unter besonderen Schutz und liegt im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer. Im Hauptdorf der Insel gibt es zahlreiche Boutiquen und Restaurants, die vor allem während des Sommers gern von Urlaubern aufgesucht werden.

Während der diesjährigen Saison lockt abermals das „Filmtheater mitten im Meer“. Das kleine Kino bietet pro Tag drei bis fünf Vorstellungen. Der Kinosaal begeistert mit einem besonderen Charme, der Tische mit Lämpchen geprägt wird. Während des Sommers wird das Eiland nur maximal zweimal am Tag von der Fähre angesteuert. Bis heute sind Juist und das Leben von der Insel stark von den Gezeiten abhängig.

Quelle: http://www.derwesten.de/leben/reise/Entspannung-und-Ruhe-finden-auf-der-Ostfrieseninsel-Juist-id4822187.html

Tags: , ,

Hinterlasse eine Antwort

  • Folgen Sie uns

Nordsee24 | Deichstraße 27 | 20459 Hamburg | Tel.: 040-28 46 8888

© 2014 Nordsee24.de 0.2880